Modell Prags

Besuchen Sie das einzigartige Modell Prags in einem Maßstab 1:1000, das im Rahmen des Königreichs der Eisenbahn und in der Zussamenarbeit mit der Hauptstadt Prag zu besichtigen ist. Es ist möglich, das Modell auch getrennt von dem Rest der Exposition zu besuchen.


Geschichte des Modells

Die Entscheidung, das Modell Prags im Maßstab 1:500 zu fertigen, das das ganze Gebiet der Stadt umfassen würde und die Entwicklung und Änderungen infolge des neuen Aufbaus und Umbaus dokumentieren würde, fiel im Jahre 1975. Bald wurde klar, dass so ein Modell zu groß wäre. Deshalb haben die Architekten Vlastimil Slíva und Jiří Straka die Arbeiten an einem Modell im Maßstab 1:1000 aufgenommen. In den folgenden Jahren wurden schrittweise insgesamt 305 Abschnitte vollendet, jeder hatte die Größe von 50x62,5 cm. Das Modell beinhaltet außer dem historischen Stadtzentrum auch einen wesentlichen Teil des bebauten Gebietes der Stadt. Sein heutiges Ausmaß sind die ehrenwerten 115,5 m2, die in der Wirklichkeit 11 812 Hektar darstellen. Das entspricht einer Fläche von 23 625 Fußballspielplätzen! Nach unserem Modell wurden fast dreißig Jahre lang die Entwicklung der Stadt und die Dislokation der neuen Bauten in Prag beurteilt.


Technische Daten

  • Maßstab des Modells: 1:1000
  • Autoren: Ing. Architekt Vlastimil Slíva und Jiří Straka
  • Größe des Modells: 11 x 10,5 m = 115,5 m2
  • Aus 305 Modulen 500 x 625 mm zusammengesetzt
  • Das Modell ist auf einem Höhenlinieuntergrund gebaut, die Höhenlinien (1 m hoch) sind aus der Pappe ausgeschnitzt
  • In einem speziellen Schaukasten sind die Produktionsverfahren der einzelnen Teile des Modells zu sehen
  • Die Objekte sind aus Plexiglas hergestellt, da dieses Material detailierte Ausfertigung ermöglicht, und am Ende wurden sie mit einer milden Schicht von weißer Farbe aufgespritzt
  • Das Modell zeigt den Stand der Stadt am Ende des 20. Jahrhunderts
  • Es fehlt hier ein Teil von Prag 5, der nie hergestellt wurde (in der Exposition ist er durch ein gedrucktes Kartenblatt ersetzt)
  • Die Verkehrswege im Modell teilen sich  in Straßen-, Eisenbahn- und Straßenbahnwege
  • Das Modell stellt auch Wasserflächen, Bäche und den Fluss Moldau dar
  • Das Modell entstand durchlaufend 20 Jahre lang und sein Aufbau wurde im Jahre 2000 vollbracht – die Objekte, die nach diesem Jahr entstanden sind, beinhaltet das Modell nicht
  • Einige Module wurden in mehreren Varianten hergestellt, da man mit verschiedenen Typen des Aufbaus rechnete – im Modell finden Sie jedoch immer nur die letzte Variante – und das ist auch der Grund, warum einige Verkehrswege nicht an andere anknüpfen

Prag aus der Vogelperspektive

Dank der Verbindung des Modells mit modernen technischen Mitteln erwarb die Exposition eine bei uns noch nie gesehene Interaktivität. Den Besuchern stehen zur Verfügung:

  • Vier Berührungsbildschirme, mit denen die Besucher die Allrichtungskameras bedienen können. So ist es möglich, einen detaillierten Blick auf ein von den 400 Objekten zu bekommen, zu dem gleichzeitig eine ausführliche Beschreibung aus der Datenbank des Prager Informationsdienstes  und ein aktuelles Foto erscheinen.
  • Ein Bildschirm, mit dem die Projektoren gesteuert werden. Diese projizieren nach Anforderungen auf das Modell. Sie werden z. B. sehen, wo die U-Bahn führt, sämtliche Naturparks, wichtige Radfahrwege oder Fähren, bedeutende Bauten, Museen u. m. a.